rätselhafte Krankheit bei Nothobranchius - gibt es Hilfe?

Fundulosoma, Nothobranchius, Pronothobranchius
Antworten
Strobo

DKG-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 12 Jan 2021 22:43

rätselhafte Krankheit bei Nothobranchius - gibt es Hilfe?

Beitrag von Strobo »

Hallo,

ich habe gedacht, ich versuche es mal mit den Nothos und habe am 18.02. einen TA Nothobranchius Korthausae aufgegossen.
Bisher auch ohne Ausfälle (außer ein paar Bauchrutscher beim Schlupf), die Tiere wuchsen, färbten sich aus und waren fit.
Am 04.05.22 hatte ich dann 2 Bauchrutscher ohne Vorwarnung. Ich habe erst gedacht, dass es an der zu niedrigen Temperatur liegen könnte (20°C)
und habe dann auf 23°C erhöht. Aber dann ging das Bauchrutschen weiter, sodass mittlerweile über die Hälfte meiner Gruppe betroffen ist, die ich nun isoliert habe, da es mir etwas ansteckendes zu sein scheint. Ich habe erst an Glugea gedacht, bin mir aber nicht sicher, ob die Symptome passen (Photo hängt an).
Habt ihr eine Idee, was es sein könnte oder noch besser, wie man es behandeln kann? Ich habe jetzt die Temp. noch weiter erhöht und die betroffenen Fische
behandele ich mit etwas Salz. Die Wasserwerte im AQ sind völlig normal. Könnten die Bauchrutscher auch durch die Gabe von schwarzen Mülas herkommen?
Ich habe dazu in nem anderen Forum was gelesen. Und die Larven waren tlw. wirklich etwas groß für die Tiere.
Allerdings hatte ich schon vor der Gabe von den Mülas 2 Bauchrutscher, aber danach gings erst richtig los.

Viele Grüße und Danke schonmal

Strobo
IMG_20220510_144545.jpg
IMG_20220510_144720.jpg
Antworten